Der versteckte Palast – Cancuen

/// Raxruha, Alta Verapaz, Guatemala /// Cancuen ist die vielleicht größte unbekannte Maya-Stätte Guatemalas. Sie liegt in einem geschützten Dschungel-Gebiet und ist nur per Boot erreichbar.

Für den zweiten Tag hatten wir die Ausgrabungsstätte “ Cancuen“ im Visier.

Von Größe, der Fläche, die Cancuen einnahm und von der Bedeutung als Handelszentrum wird die Stätte mit Tikal verglichen. Allerdings ist sie bei weitem nicht so bekannt und besucht. Vielleicht deshalb, weil sie versteckt im Dschungel liegt und nur schwer zu erreichen ist.

Man muss von Raxruha mit einem der öffentlichen Pickups nach La Union fahren und von dort aus geht es mit dem Boot eine halbe Stunde auf dem Rio de la Pasion zu den Ruinen. Der Nachteil: das Boot muss man komplett bezahlen, egal ob 1 oder 16 Leute es nutzen. In unserem Hotel war auch Bruno aus Deutschland abgestiegen und so beschlossen wir, uns das Boot zu teilen. Wir mussten früh los, da der letzte Pickup zurück nach Raxruha um 13.30 Uhr fuhr. Aber alles in Raxruja beginnt früh, sodass wir beim Bäcker Brötchen kaufen konnten und auch im Comedor einen heißen, süßen Kaffee bekamen. Nach den üblichen Preisverhandlungen mit dem Pickup-Fahrer – diesmal hatten wir gewonnen – ging es für eine knappe Stunde über eine schlechte, staubige Piste bis La Union. Gefahren wurden wir übrigens von einem vielleicht 14- oder 15-jährigen Jungen, an den der Fahrer am Ortsausgang übergeben hatte und wahrscheinlich frühstücken gegangen war.

Caesar hatte am Vortag in der Community Bescheid gesagt, dass wir kommen. Eine Frau wies uns den Weg zum Boot. So weit, so gut.

Als wir nach ca. 10 Minuten Fußmarsch am Fluss ankamen, waren zwei Leute gerade damit beschäftigt, das Boot auszuschöpfen und weitere zwei damit, den Motor zu überreden, dass er anspringt. Das versuchten sie mit weiterer personeller Verstärkung aus dem Ort noch fast eine Stunde – und uns lief die Zeit davon. Wir fragten nach dem Guide. Er saß „incognito“ mit im Boot und wartete entspannt auf das Resultat der Bemühungen.

Expertenrunde zum Außenbordmotor, Cancuen, La Union, , Raxruha, Alta Verapaz, Guatemala

Expertenrunde zum Außenbordmotor, Cancuen, La Union, , Raxruha, Alta Verapaz, Guatemala

Okay, wir sagten ihm, dass wir laufen wollen und nach kurzer Überlegung stimmte er zu. Gott sei Dank wussten wir, dass es einen Weg gibt. Caesar hatte gestern noch den Preis für den Guide erfragt, wenn wir den „Landweg“ nehmen würden. Nach einem straffen Fußmarsch von einer knappen Stunde waren wir wieder am Fluss angelangt, diesmal gegenüber der Maya-Stätte.

gegenüber liegt die Mayastätte, Cancuen, La Union, , Raxruha, Alta Verapaz, Guatemala

gegenüber liegt die Mayastätte, Cancuen, La Union, , Raxruha, Alta Verapaz, Guatemala

Ein kleines Boot lag auch am richtigen, an unserem Ufer. Der Guide machte sich auf die Suche nach einem Paddel, das er schließlich irgendwo im Gebüsch fand. Wir konnten übersetzen.

Es folgte noch ein hartnäckiger, aber vergeblicher Versuch von unserem Guide Oskar, den Eintrittspreis zu erhöhen und dann konnte es endlich losgehen. Cancuen ist bekannt für einen der größten Paläste in der gesamten Maya-Welt. Die Palastfläche betrug annähernd 23.000 Quadratmeter und der Palast verfügte über 200 Räume. Wegen der strategischen Lage am Fluss war es im 7. Jahrhundert A.D. eines der Haupthandelszentren der Mayas überhaupt. Wir waren gespannt. Wie schon am Vortag begegneten uns keine anderen Touristen. Die Ausgrabungsstätte hat durch den umgebenden Dschungel, die vermoderten Holzstege und die Einsamkeit etwas Mystisches. Man hat den Eindruck, dass der Dschungel sie sich langsam wieder zurückholt. Das immer mal wieder stärker werdende Gebrüll der Howler Monkeys rundete die Szenerie gut ab. Die Ruinen an sich waren für uns jetzt nicht so spektakulär, verglichen mit Palenque oder Tikal. Es waren nur Bruchteile freigelegt und zugänglich: der Ballspielplatz, die Treppe zum Palast und einige Kammern. Der Großteil war noch unter wucherndem Urwald verborgen. Das Einmalige hier in Cancuen war für uns die Atmosphäre – Dschungel und Ruinen ganz für uns allein.

der Ball-Spielplatz, Cancuen, La Union, , Raxruha, Alta Verapaz, Guatemala

der Ball-Spielplatz, Cancuen, La Union, , Raxruha, Alta Verapaz, Guatemala

alle Bilder zu Der versteckte Palast – Cancuen

Weiter zu Ein Hauch von Südsee mitten im Dschungel – Laguna Lachua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 14 =