Guatemala: Besteigung des Acatenango, Trekking Tour, 2 Tage 

Touranbieter: Guilmer,

Kontakt: Whatsapp +502 4169 2292

Die Kommunikation mit Guilmer war einfach, zuverlässig und schnell. Die Tour war perfekt organisiert und wurde verantwortungsbewusst durchgeführt.

Guilmer wohnt in einem Dorf nahe dem Ausgangspunkt für die Besteigung des Acatenangos und bietet mit seinen lokalen Guides die Zwei-Tages-Tour an, wie viele Agenturen in Antigua auch. Der große Unterschied ist, dass das Geld in der Community bleibt und aktuell für den Bau einer Schule verwendet wird, später ist noch der Bau eines medizinischen Stützpunktes geplant. Das ganze Dorf ist an der Vorbereitung der Tour beteiligt, z.B. Vorbereitung des Essens, Waschen der Sachen, Verleih von Mützen und Handschuhen, Guides undPorter. Im Tourpreis, der zum Teil nur die Hälfte von anderen empfohlenen Agenturen beträgt, sind ordentliche Zelte, Schlafsäcke und Isomatten, sowie Essen, eingeschlossen. Guilmer legt großen Wert auf die Sicherheit seiner Clienten, deshalb werden 5 Touristen immer von einem Guide begleitet. Das stellt sicher, dass selbst bei größeren Gruppen niemand verloren geht, was in der Höhe schnell tödlich enden kann. Wir waren 10 Touristen und wurden von 2 Guides und 2 Portern (zusätzlich privat bezahlt) betreut. Durch das freundliche und aufmerksame Verhalten unserer Crew war der beschwerliche Aufstieg sehr gut machbar. Später, vom Lagerfeuer in unserem Camp, konnten wir dann ganz entspannt den in dieser Nacht sehr aktiven Vulkan Fuego beoachten. Das vorbereitete Abendbrot wurde auf dem Feuer gekocht, es gab Nudelsalat, dazu Frioles und Tortillas.  Eine heiße Schokolade als Betthupferl rundete diesen sehr ereignisreichen Tag ab. Das Essen war insgesamt sehr ausreichend und deutlich besser als das von anderen Touranbietern (Sandwich und Tütensuppe). Wir hatten noch Äpfel und Snacks dabei, die auch alle geworden sind ;).

Am nächsten Morgen starteten wir um 4.30Uhr, um den Sonnenaufgang auf dem Gipfel des Acatenango zu erleben. Es war unbeschreiblich, wie schnell sich die Sonne, einem Ufo gleich, über die Wolken schob und die Vulkanspitzen in spektakuläre Farben hüllte.

Der Abstieg durch die lose Vulkanasche war schnell und funny. Im Camp gab es dann Frühstück: Milch und Flakes. Der Fuego gab uns noch ein paar gewaltige Abschiedsvorstellungen und nach Abbau der Zelte machten wir uns dann auf den dreistündigen Abstieg.

2 Replies to “Guatemala: Besteigung des Acatenango, Trekking Tour, 2 Tage ”

  1. Tristezza

    Hallo,

    sehr schöner Bericht!
    Mein Freund und ich überlegen, diesen Trip Anfang November zu machen. Darf ich fragen, wie viel Sie bezahlt haben?
    Außerdem wollte ich noch nachfragen, wie trainiert Sie bezüglich Bergsteigen sind? Mein Freund und ich machen das eigentlich nie, wir haben etwas Sorge, dass es uns zu anstrengend werden könnte.

    Antwort
    • Bernd

      Hallo Tristezza,

      wir haben den Trek mit Guilmer gemacht, Kontakt: Whatsapp +502 4169 2292, aufgrund der guten Reviews bei Tripadvisor (s.a Tipps). Meiner Meinung nach die beste Option und bedeutend preiswerter als die Agenturen in Antigua. Preis bitte erfragen, kann sich geändert haben, aber es war vergleichsweise nicht teuer.
      Der Aufstieg ist körperlich anstrengend, aber machbar. Es ist genügend Zeit. Allerdings würde ich einige Tage Höhenanpassung empfehlen, z.B. Lago de Atitlan o.ä. Über Guilmer kann man auch einen Träger organisieren, dann fällt der Aufstieg leichter 🙂 und man tut etwas für die Leute im Dorf.
      Checkt unbedingt das Wetter vor Ort und im Internet. Wir haben den Trek verschoben, weil aufgrund eines plötzlichen Wetterumschwungs einige Leute dort oben verunglückt sind.
      Viel Spaß in Guatemala
      Bernd

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × vier =